Chronik

1980-1981

Im März 1980 war dann erneut das Fernsehen zu Gast bei einem Punktspiel gegen den SVB Leverkusen. Das Team von "Hier und Heute" sah allerdings nur ein 0:0 Unentschieden.

Einen bis heute andauernden, sehr intensiven Kontakt baute man im August 1980 mit dem niederländischen MBV Budel auf, bei dem anläßlich der Sportplatz - Einweihung ein Freund-schaftsspiel ausgetragen wurde. Im August fand im Rahmen eines Sommerfestes am Clublokal "Funkenhof" ein erstes Alte Herren Spiel der alten Valberter Mannschaft gegen den SVB Leverkusen statt. Der langjährige Torwart Achim Sommer bestritt hier sein Abschiedsspiel.

In der Meisterschaft 1980 konnte die im Umbruch befindliche junge MSF-Mannschaft über den letzten Tabellenplatz nicht hinauskommen. Für die Saison 1981 bestand der Kern der Mannschaft aus: Eddy Frey, Hartmut Lorenz, Heribert Berauschek sowie Rainer Pütz, der vom MBSC Leverkusen gewechselt hatte. Diese vier Routiniers wurden durch vier Nachwuchsspieler aus der eigenen Jugend ergänzt. So mußten Mark Loskand, Kalle Körzel, Dirk Struth und Detlef Treude teilweise noch mit einer Jugendlizenz und Sondergenehmigung antreten. Wenn auch in der Meisterschaft der letzte Platz nicht abgegeben werden konnte so war es doch ein ungeheuer aktives Jahr für die Motor Sport Freunde.

Auf internationaler Ebene trat man bei einem Turnier in Bad Salzufflen an und führte je ein Freundschaftsspiel gegen die UdSSR (in Plettenberg) sowie gegen den MBV Budel/NL (in Kürten) vor recht guten Zuschauerkulissen aus. Ein weiteres Werbespiel in Attendorn-Helden gegen den MBC Köln sahen ebenfalls über 1.000 Zuschauer. Die Fähigkeit bei der Festbewirtung stellte man sowohl beim KSC-Karneval wie auch beim Silvesterball unter Beweis.

Sie sind hier: