Spielbericht 14. Spieltag

Tornado dominiert das Ligafinale

Während es am Samstagabend für die Volmestädter einen ungefährdeten Heimsieg gegen den 1. MBC 70/90 Halle gab, wurde es in der Südliga am Sonntag nochmal richtig heiß.

Im Süden trafen die beiden möglichen Viertelfinalgegner der Tornados in einem intensiven Spiel aufeinander und kämpften um den zweiten Tabellenplatz.

Doch beginnen wir erst einmal beim heimischen Tornado. In der Motoballarena Kierspe war der MBC Halle zu Gast und wollte vor den rund 210 Zuschauern mindestens einen Punkt mit an die Saale nehmen. Dieser Punkt hätte die erst Viertelfinalteilnahme in der Vereinsgeschichte des MBC bedeutet. Doch dieser blieb Ihnen durch eine starke Teamleistung der Hausherren verwehrt. Die Tornados zeigten sich durchweg gut eingestellt und schossen sich für die Play-Offs warm. Mit den 17 Treffern (5x O. Sinn, 4x K. Friedrich, 4x J. Berner und 4x L. Heller) trugen sich fast alle Akteure in die Torschützenliste ein und zeigten sich damit auf allen Positionen als Torgefährlich aus. Mit Blick auf das Viertelfinale eine gute Grundlage. Vor allem weil im Hinspiel noch der mit Rot gesperrte Pascal Loskand fehlen wird. Auch in der Verteidigung zeigte man sich weitestgehend stabil, musste aber durch Unachtsamkeiten die 4 Gegentore zu Recht hinnehmen. Alle Tore für die Hallenser erzielte der nicht aufgebende Kapitän Marc Wochatz.

Am Ende steht ein in der Höhe verdienter 17:4-Sieg der Kiersper und bestätigt die konstant gestiegene Leistung über den Saisonverlauf. Um im Viertelfinale zu bestehen, gilt es diese Leistung jetzt allerdings noch einmal auszubauen. Doch wer ist der Gegner?

Am Sonntag ist eine kleine Tornado-Delegation in das EM-Stadion nach Kuppenheim gereist und hat sich den Südligakracher zwischen dem MSC Taifun Mörsch und dem MSC Puma Kuppenheim angeschaut. In diesem Spiel ging es um nicht weniger als den zweiten Platz der Südstaffel und damit darum, wer im Viertelfinal-Rückspiel in das schöne Sauerland reisen darf.

Wir und die anderen rund 600 Zuschauer bekamen ein intensives und hart geführtes Motoballspiel zu Gesicht in dem es lange ausgeglichen zuging. Auch wenn der Taifun zu Beginn des zweiten Viertels den Führungstreffer erzielen konnte, steckte der Puma nicht zurück und glich zur Halbzeit aus. Nach der Halbzeit konnte unser letztjähriger Halbfinalgegner allerdings immer mehr die Spielkontrolle übernehmen und erzielte folgerichtig zur letzten Spielpause die Tore zum Zwischenstand von 1:3. Im letzten Viertel riskierte der Puma dann noch einmal alles und lieferte den Gästen somit die Chancen zu Kontern. Diese blieben nicht ungenutzt und am Ende stand es dann 1:6 für die ehrgeizigen Mörscher die sich damit den zweiten Tabellenplatz eroberten. Dadurch rutscht der Puma auf Rang 3 und erwartet unseren Tornado zum Viertelfinal-Hinspiel am (voraussichtlich) 13. September um 15:00 Uhr. Das Rückspiel findet am 19. September um 16:30 Uhr in Kierspe statt.

Für die Auswärtspartie bieten wir natürlich wieder einen Fanbus an und werden euch kurzfristig über Preise und Zeiten informieren. Vorab könnt ihr euch aber bereits einen Platz im Bus reservieren. Schreibt uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sie sind hier:

                                                                       

                                   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok