Endspurt zum Play-Off

Wir sind zurück aus unserer Sommerpause und starten mit Vollgas auf die Zielgerade der Nordliga in Motoball Deutschland.

Zwar haben wir an diesem Wochenende noch spielfrei, aber im Hintergrund fokussiert sich bereits alles auf das Auswärtsspiel beim MSC Pattensen in der Sonnengeld Arena. Am 16. August steht dann um 15:00 Uhr das erste der beiden letzten Spiele vor den Play-Off's an.

Zwar ist die Platzierung - vorbehaltlich eines morgigen Sieges des MSC Seelze in der Motoballarena Kierspe über den MBC Kierspe - in der Nordstaffel fix, aber mit Blick auf die Endrunde der Deutschen Motoball Meisterschaft ungemein Wichtig.

"Wir müssen die kommenden Spiele gegen Pattensen und den 1. MBC 70/90 Halle nutzen um uns für das Viertelfinale stark zu machen. Mit Rückblick auf unser Tornado-Open bin ich aber guter Dinge. Die Jungs scheinen vom Kopf so weit zu sein und jetzt geht es noch um taktische Dinge", so Tornado-Trainer Heinz Lembcke.

Mit Blick auf die Tabelle der Südliga ist es extrem wichtig, zum Viertelfinale auf 100% zu sein und alles abrufen zu können, denn wenn alles so bleibt, wird der Gegner der letztjährige Halbfinalgegener vom MSC Taifun Mörsch. Der Taifun belegt aktuell - fast uneinholbar - den 3. Platz vor dem MSC Comet Durmersheim und hat 3 Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten vom MSC Puma Kuppenheim.

Beide Mannschaften haben jetzt noch zwei lösbare Spiele vor der Brust und treffen am letzten Spieltag im direkten Duell im Kuppenheimer EM-Stadion aufeinander. Sollten die letzjährigen Finalteilnehmer das Torverhältniss gegen den MSC Malsch und den Stadtrivalen vom 1. MSC Mörsch noch deutlich verbessern können, könnte es am letzten Spieltag richtig spannend werden.

                                                                       

                                   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok